Der Bibel vertrauen – Erster Teil

Warum vertrauen wir bei 3B der Bibel? Können wir das überhaupt, und warum ist es wichtig, den Berichten der Bibel zu vertrauen? In dieser Serie wollen wir in kurzen Artikeln dieser und ähnlichen Fragen nachgehen.

Jesus ist die zentrale Person der Bibel. Im Alten Testament wird auf seine Geburt und seinen Tod am Kreuz hingewiesen. Beide Ereignisse werden im Neuen Testament dokumentiert. Trotzdem haben noch immer viele Menschen Fragen, wer Jesus war. Welche Antwort können wir diesen Menschen geben?

Jesus war ohne Zweifel ein guter Lehrer. Er war für die Menschen da, auch für die Ausgestoßenen und von der Gesellschaft Ungeliebten. Aber war er Gott? Diese Frage können wir beantworten, wenn wir zur Bibel schauen. Johannes 5, 18 berichtet, „Darum planten die Juden umso mehr, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbat brach, sondern auch sagte, Gott sei sein Vater, und sich selbst Gott gleich machte.“[i] Die Juden zur Zeit Jesu haben ihn also so verstanden, dass er den Anspruch erhob, auf der gleichen Ebene mit Gott zu sein.  Es gibt Leute die denken, dass Jesus ein guter Mann, ein guter Lehrer war, aber dass er nie gesagt hätte, er wäre Gott. Die Menschen zu seiner Zeit erkannten aber, dass er genau das gesagt hat. Wir können dies in gleicher Weise erkennen und über Jesus Bescheid wissen, wenn wir in der Bibel lesen.

Die Bibel ist die Heilige Schrift für uns Christen, Gottes Worte an uns Menschen. Dennoch gibt es Christen, die nicht genau wissen, was in der Bibel steht. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe: Sie lesen nicht gerne in der Bibel, da es nur ein altes Buch zu sein scheint, das wenig mit ihrem Leben zu hat. Andere finden die Bibel langweilig zu lesen oder schwer zu verstehen. Es gibt aber auch Leute, die dieses Buch lesen und dadurch große Veränderungen in ihrem Leben erfahren. Das ist auch unser Gebet und Wunsch für die Leser dieser kurzen Artikel zur Bibel.

Immer mal wieder gibt es unter Christen eine Diskussion darüber, ob das Alte Testament für uns Christen wichtig ist. Wenn wir die Berichte über Jesus‘ Leben (die vier Evangelien) studieren, lernen wir, dass Jesus das Alte Testament benutzt hat, um die Juden und seine Jünger zu lehren. Darüber hinaus zitiert das Neue Testament das Alte Testament über 200-mal. Das Buch der Offenbarung verweist fast 200-mal auf Textstellen des Alten Testamentes.[ii]  Dies zeigt, dass wir das das Alte Testament brauchen, um das Neue Testament besser zu verstehen.  Paulus schreibt in 2 Timotheus 3,16-17, „Denn die ganze Schrift ist von Gott eingegeben, ist nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Besserung und zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen und zu jedem guten Werk befähigt sei.“[iii] Wir brauchen die ganze Bibel.

In der nächsten Zeit werden wir auf dieser Website in weiteren Artikeln dieser Serie schauen, wie wir die Bibel erhalten haben, lernen, dass die Bibel zuverlässig ist, und Tipps weitergeben, wie wir anfangen können die Bibel selbst zu lesen. Die Bibel enthält so viel Wertvolles, das unser Leben bereichert. „Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Weisheit. Rechten Verstand haben alle, die so handeln. Sein Ruhm bleibt ewig.“[iv] Psalm 111,10 Um Gott kennenzulernen, um Jesus zu vertrauen, um den Heiligen Geist zu erfahren, müssen wir die Bibel gut kennen.

Zum Nachdenken

Lese ich die Bibel? Warum oder warum nicht?

Liebe ich Jesus aber nicht die Bibel? Wie kann ich wissen, wie Jesus war, wenn ich die Bibel nicht lese?

Was sind meine Schwierigkeiten mit der Bibel? Wie kann ich diese überwinden?

Reicht es mir nur von Jesus zu wissen? Wie kann ich mehr Verantwortung für meinen Glauben und meine Beziehung für Jesus übernehmen?


[i] Luther 21 F.C. Thompson Studienausgabe, La Buona Novella Inc, International Bible Publishing House. Seite 1090

[ii] G. K. Beale und D.A. Carson, Editors, Commentary on the New Testament Use of the Old Testament. Baker Academic, Grand Rapids, MI 2007, Seite 1082

[iii] Luther 21 F.C. Thompson Studienausgabe, La Buona Novella Inc, International Bible Publishing House. Seite 1273

[iv] Luther 21 F.C. Thompson Studienausgabe, La Buona Novella Inc, International Bible Publishing House. Seite 628

2 Kommentare zu „Der Bibel vertrauen – Erster Teil

Kommentare sind geschlossen.